Hingabe und Mut

Doris Nachtlberger © Ute Fuith

Viele Menschen haben den Wunsch in ihrem Leben etwas zu ändern. Trotz hohen Leidensdrucks gelingt ihnen der Weg von der Ohnmacht zur Selbstermächtigung aber oft nicht. Die Kampfkunstmentorin Doris Nachtlberger unterstützt dabei, einen Lebenskampf in …

Bewegung schenkt Lebensjahre

Bettina Habith privat

Bettina Habith unterstützt Menschen mit psychischen Erkrankungen dabei, den Weg zur seelischen Gesundheit zu finden. Als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision und Gesundheitsexpertin weiß sie, dass körperliche Bewegung einen wichtigen Beitrag zum ganzheitlichen Wohlbefinden liefert. …

Für Körper und Geist

Carina Dinhof © Laszlo Roth 1

Sich wie eine Akrobatin durch die Luft zu schwingen, braucht schon ein wenig Mut dafür, die eigenen Grenzen zu überwinden. Bei Aerial Silk wird an meterlangen Tüchern geturnt, die senkrecht von der Decke hängen. Carina …

Faszination Risiko

Image by Simon from Pixabay

Markus Hofbauer hat nach einem schweren Eiskletterunfall den rechten Arm verloren. Seine sportlichen Ambitionen wurden dadurch aber nicht gebremst. Im Gegenteil. Als Paraclimber gibt er sein Wissen an andere Menschen mit körperlichen Behinderungen weiter. „Ich …

Frühlingsgefühle

pexels jonathan borba

Im März widmet sich die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) ganz der Frauengesundheit. Die Kampagne #Frauenpower bietet kostenlose Online-Vorträge und einen Bewegungs-Workshop zum Mitmachen, Ausprobieren und Stärken der eigenen Gesundheit. Was haben Frauen den Männern voraus? Sie …

Erhöhtes Risiko

Foto von Gustavo Fring von Pexels

Einige psychische Krankheitsbilder führen in ähnlicher Weise wie manche körperliche Krankheiten zu einem schwereren Verlauf von COVID-19. Die Österreichische Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik (ÖGPP) empfiehlt daher gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Sozialpsychiatrie …

In guter Gesellschaft

Foto von Jeffrey Czum von Pexels

Ausgerechnet im Zoo geriet Charles Darwin, Begründer der Evolutionstheorie, in Panik. Er zitterte, weinte, hatte Todesangst und war benommen. „Heute würde man seine Krankheit als Panikstörung mit Agoraphobie etikettieren“, schreibt der deutsche Psychiater Borwin Bandelow …