In guter Gesellschaft

Foto von Jeffrey Czum von Pexels

Ausgerechnet im Zoo geriet Charles Darwin, Begründer der Evolutionstheorie, in Panik. Er zitterte, weinte, hatte Todesangst und war benommen. „Heute würde man seine Krankheit als Panikstörung mit Agoraphobie etikettieren“, schreibt der deutsche Psychiater Borwin Bandelow …

Raus aus dem Teufelskreis

Pexels Pixabay

Panikattacken kommen vielfach aus dem Nichts und Betroffene leben in ständiger Furcht vor der Angst. Depressionen, Frustration, soziale Unsicherheiten und schließlich vollkommene Erschöpfung sowie Burnout können die Folgen sein. Der Wiener Psychotherapeut Bernd Thell kann …

Furcht und Zittern

Bild von Anemone123 auf Pixabay

Angststörungen zählen neben Depressionen zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Neben einer genetischen Vorbelastung oder neurobiologischen Faktoren können auch negative Lebensereignisse wie Todesfälle oder Trennungen Panikattacken auslösen. Ein sonniger Vormittag in …

Es braucht einen Gesinnungswandel

AK Präsidentin Renate Anderl © Sebastian Philipp BAK

Der massive Einbruch auf dem österreichischen Arbeitsmarkt kann nur durch weitreichende wirtschaftspolitische und arbeitsmarktpolitische Maßnahmen bewältigt werden. Renate Anderl, Präsidentin der Arbeiterkammer Wien und der Bundesarbeitskammer erklärt im Interview, was nun notwenig ist. Access Guide …

Fahrplan in die Zukunft

Allmendinger Jutta © Inga Haar

Die deutsche Soziologin Jutta Allmendinger ist mit ihrer Geduld am Ende. Seit über drei Jahrzehnten untersucht sie, wie Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern erreicht werden kann. Ihr ernüchterndes Fazit lautet: „Wir bewegen uns rückwärts in …

Veränderte Arbeitswelt

Petra Draxl © AMS WienPetra Spiola

Die schwere wirtschaftliche Krise als Folge der Covid-Pandemie hat zehntausende Wienerinnen und Wiener ihre Jobs verlieren lassen. Momentan sind in der Bundeshauptstadt mehr als 173.000 Menschen auf der Suche nach Arbeit. AMS-Wien-Chefin Petra Draxl erklärt …

An Krisen wachsen

Fachforum 2021 © pro mente wien

Die traditionelle, jährliche Fachtagung von pro mente Wien fand heuer Mitte Jänner erstmals virtuell statt. Rund 750 registrierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten drei Impulsvorträgen und einer anschließenden Podiumsdiskussion und beteiligten sich via Chat mit zahlreichen …

Unter Druck

Image by Portraitor from Pixabay

Arbeiten zu können, ist wichtiger Bestandteil eines funktionierenden, sozialen Lebens. Umso dramatischer wirken sich längere Phasen der Erwerbslosigkeit auf das Leben der Betroffenen aus. Für Männer ist das dann besonders schlimm, wenn dadurch ihr tradiertes …

Enormer Leidensdruck

Ulrike Demal © VT Strudlhofstiege

Rituale geben uns Sicherheit und Struktur. Sobald sie aber einen zwanghaften Charakter bekommen, bedeutet das für die Betroffenen weitreichende Beeinträchtigungen. Die klinische Psychologin Ulrike Demal erklärt im Interview, warum eine Verhaltenstherapie bei Zwangsstörungen die vielversprechendste …

Begleitung und Unterstützung

Mohammad Abdullahpour © privat

Menschen mit Autismus sind häufig darauf fixiert, ihre äußere Umgebung und Tagesabläufe möglichst gleichbleibend zu gestalten. Plötzliche Veränderungen können sie total überfordern, sehr nervös machen oder sogar panische Reaktionen hervorrufen. Mohammad Abdullahpour ist Informatiker und …

Fenster in die Vergangenheit

Steiermark Tourismus photo austria.at

Viele Bräuche, die in vergangenen Zeiten fixer Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens waren und wichtige soziale Funktionen erfüllten, sind heute kaum bekannt. Dennoch berühren sie uns immer noch als Überbleibsel einer archaischen, rätselhaften Welt. Die europäische …

Eine multifaktorielle Erkrankung

Florian Kiefer © MedUniWien F. Matern

Weltweit steigen die Zahlen für Übergewicht und Adipositas. Neben der Coronavirus-Pandemie befinden wir uns schon seit Jahren inmitten einer Adipositas-Pandemie und Österreich ist hier keine Ausnahme. Florian Kiefer, Oberarzt an der Abteilung für Endokrinologie und …