Ausgehen im Herbst

Volksstimmefest 2017

Der September startet gleich mit zwei großen Festen und bietet bis Monatsende eine Vielzahl von Veranstaltungen, Ausstellungen oder Konzerten. Die Access Guide Magazin-Redaktion hat wieder nach den besten Tipps für Wien gesucht. „Raus in die Bezirke, hinein in die Grätzl“ ist das Motto des 34. Wiener Stadtfests, das heuer am 1. September an ungewöhnlichen Standorten inszeniert wird. Heimische Künstlerinnen und Künstler aus den Sparten Musik oder Literatur sind u.a. im Café Oben auf der Hauptbibliothek am Urban-Loritz-Platz, im Donauzentrum in der Donaustadt oder im Restaurant Kent am Brunnenmarkt auf.

Das Volksstimmefest im Wiener Prater gibt es bereits seit 1946. Heuer geht das „schönste Fest Wiens“ am 1. Und 2. September über die Bühne. Es zählt zu Wiens traditionsreichsten Volksfesten und präsentiert auch in diesem Jahr ein umfangreiches kulturelles, politisches und kulinarisches Programm bei freiem Eintritt. Mehr dazu hier.

Die Volksoper Wien feiert heuer ihren 120. Geburtstag und lädt aus diesem Anlass am 1. September zu einem großen Fest unter freiem Himmel im Arne-Carlsson-Park unterhalb der Volksoper an der Währinger Straße/Ecke Spitalgasse.

Wolfgang Amadeus Mozart ist schon so etwas wie ein Hausherr im Marionettentheater Schloss Schönbrunn. Seine berühmte Oper „Die Zauberflöte“ steht dort am 1. September auf dem Programm. Details gibt es hier.

Noch bis 9. September lädt das Dach der Hauptbücherei zum abendlichen Kinoerlebnis ein. Ausgabe #15 des höchsten Freiluftkinos der Stadt widmet sich 2018 ganz dem Thema „Grenzenloses Kino”.

Beim Wiener Forschungsfest 2018 kommen vom 14.9. bis 16.9. EntdeckerInnen auf ihre Kosten. Mit mehr als 40 Stationen zum Mitmachen und Ausstellungen zum Angreifen wird das „Warum“, „Wie“ und „Weshalb“ rund um Forschungsprojekte und –themen einfach erklärt.

Das Wiener Programm für Frauengesundheit setzt mit der fem vital, der wichtigsten Gesundheitsmesse für Frauen und Mädchen, am 28. und 29. September einen Akzent in Richtung einer frauengerechteren Gesundheitsvorsorge und –information.

Zeitgenössische Kunst ist auf der viennacontemporary 2018 in der Marx Halle zu sehen. Die Schau findet von 27. bis 30.09.2018 statt.

In der Erlebnisausstellung „Hands Up“ kann man für eine Stunde in die Welt der Stille eintauchen. Ohne zu hören und ohne zu sprechen geht man durch vier Ausstellungsräume – alleine oder geführt von einem gehörlosen Guide und erhält Einblicke in die Welt der Gehörlosen.

Das Volxkino 2018, Wiens ältestes Open Air-Wanderkino findet noch bis 14. September an diversen öffentlichen Plätzen, Gemeindebauten, Märkten oder in Parkanlagen statt. Das Programm finden Sie hier. Das Erste Wiener Lesetheater und das Zweite Wiener Stegreiftheater gestalten noch bis 10. September jeden Montag Lesungen im Garten des Weinhaus Sittls.

Unter dem Motto „before we die“ zeigt das Jazz Werkstatt Wien Festival 2018 noch bis 23. September aktuelle Musik und Projekte aus Jazz, Elektronik, Pop und zeitgenössische Musik.

Kostenloser Blick hinter die Fassaden von mehr als 80 Gebäuden in Wien und Umgebung bietet „Open House Wien 2018“. Dabei öffnen altehrwürdige und zeitgenössische Bauten, aber auch Wohnhäuser und Privatwohnungen am 15. und 16. September ihre Pforten.

Die vom Volkskundemuseum Wien gemeinsam mit dem Verein Wiener Frauenhäuser gestaltete Ausstellung „Am Anfang war ich sehr verliebt …“ nimmt das 40-jährige Jubiläum zum Anlass, erstmals in einer Gesamtschau auf die Geschichte und Entwicklung der Wiener Frauenhäuser zurückzublicken. Zu sehen bis 30. September.

Die Ausstellung „Sag‘s durch die Blume!“ beleuchtet bis 30. September in der Orangerie die „florale“ Seite der Kunstgeschichte.

Das Slash Film Festival bringt von 20. Bis 30 September Filme direkt aus der Twilight Zone von A wie Anime bis Z wie Zombies im Filmcasino. Ergänzt wird das Programm durch Konzerte, DJ-Sets, Podiumsdiskussionen und Werkstattgespräche.

Das Wien Museum und das Institut für die Wissenschaften vom Menschen veranstalten von 27. bis 30. September das Vienna Humanities Festival 2018. Das Motto der dritten Ausgabe des Festivals lautet „Macht und Ohnmacht“.

Am 28. September findet die Kriminacht 2018 statt. Geboten werden Lesungen in Kaffeehäusern und Sonderspielstätten in fast allen Wiener Bezirken. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen der Kriminacht ist frei, fallweise sind Reservierungen erforderlich.

Melancholie im September – Survival of the Weakest“ ist das Thema des Literaturfestivals der Schule für Dichtung in Kooperation mit dem Schauspielhaus Wien. Von 27. Bis 29. September gibt es Ausstellungen, Vorträge, Performances und Gespräche.